Guss-Simulation

In der Entwicklung

In der Entwicklung hat sich die Guss-Simulation als sinnvolles Werkzeug etabliert, um die Bauteilanforderungen mit der realisierbaren Qualität abzugleichen und so Entwicklungszyklen zu verkürzen.

Im Werkzeugbau

Bei der Auslegung der Werkzeugkonzepte können mittels Guss-Simulation die Bereiche mit hohen Strömungsgeschwindigkeiten und hohem Temperatureintrag identifiziert werden. Ein frühzeitiges agieren ermöglicht das Prozesssichere handeln.

In der Industrialisierung

Bei der Prozessauslegung kann die Guss-Simulation die Projektlaufzeiten erheblich verkürzen. Das Füllverhalten der Kavität wird transparent. Bei Mehrfachkavitäten können die Füllzeiten normalisiert und somit die Bauteilqualitäten homogenisiert werden.

Als Partner für Gießereien

liegt unser Fokus nicht nur auf der geometrischen Qualitätskontrolle. Wir sehen unsere Herausforderung ebenfalls in der präventiven Optimierung von Gussbauteilen. Somit steht für uns fest, dass wir von der Entwicklung bis zur Prozessentwicklung und dem Werkzeugbau unterstützen wollen.

Ein hilfreiches Werkzeug dabei ist, neben der Expertise für Dauerwerkzeuge, auch die geeignete, gussgerechte Konstruktion und die Guss-Simulation.

Optimierung von Gussbauteilen in der Entwicklung

Bei der Entwicklung von Gussbauteilen gilt neben dem Prinzip “Form Follows Function” auch der “Design to Manufacture” Ansatz. Um die beiden Prinzipien zu verknüpfen bietet sich die Simulation von Gussbauteilen an. Sie hilft beim Identifizieren von Schwachstellen, die durch das Füll- und Erstarrungsverhalten auftreten werden. Die Erkenntnisse dienen bei der Erstellung von FMEAs und der Verkürzung des Designzyklusses. 

Optimierung von Werkzeugdesign

Neben der Identifikation von Bereichen mit hohen Strömungsgeschwindigkeiten, bei denen ein massiver Werkzeugverschleiß zu erwarten ist, bietet die Guss-Simulation eine schöne Möglichkeit, um die Kühlung des Werkzeugs zu optimieren. Dadurch lassen sich Standzeiten verbessern und Zyklenzeiten reduzieren. Eine vollumfängliche Prozesssimulation bietet die Chance, die Maschinenauslastung erheblich zu steigern. 

Kühlkanäle in Gusswerkzeugen
Ergebnis Guss-Simulation

Guss-Simulation mit dem Fokus auf Industrialisierung

Um dem Endkunden hohe Qualität bei geringen Kosten bieten zu können, bietet sich der Einsatz von Guss-Simulation an. Es lassen sich entweder einzelne Gießphasen absichern, oder der komplette Prozess. Das Füllen der Kavität und die Erstarrung des Bauteils lassen früh beeinflussen, um die Kosten in der Entwicklung aber auch im Serienprozess zu reduzieren.